Biotiss

BIODYNAMISCHE AZELLULÄRE GEWEBEMATRIX

  • Rekonstruktive porcine Matrix: zu 100% biologisch
  • Komplexe Reparatur der Bauchdecke
  • Brustrekonstruktion nach einer Mastektomie

Für weitere Multimediale Inhalte, wechseln Sie bitte in den Loginbereich.

Anmelden Registrieren

Rekonstruktive Gewebematrix BioTiss

Für die Herstellung der sterilen azellulären porcinen Kollagenmembran wird ein besonders schonendes Verfahren angewendet; bei diesem validierten und zertifizierten Prozess der chemisch-physikalischen Behandlung bei niedriger Temperatur wird aus einer Schweinedermis das BioTiss Implantat gewonnen. Ihre Gleichförmigkeit und Widerstandskraft erlauben eine perfekte Stabilisierung des Gewebes und eine natürliche Regeneration nach der Implantation im Körper. Die natürliche Kollagenmatrix der Haut bleibt aufgrund dieses schonenden Verfahrens erhalten. BioTiss ist eine azelluläre non-cross-link Matrix, das heißt, dass auf eine künstliche chemische Vernetzung verzichtet wird, wodurch Fremdkörperreaktion, Verkapselung oder Resorption der Matrix bisher nicht festgestellt werden konnten. Die Matrix wird schnell mit Zellen besiedelt und die biodynamische Rekonstruktion des Gewebes beginnt. Die azelluläre Gewebematrix zeigt bereits einige Wochen nach der Implantation eine schnelle Revaskularisation, Zellrepopulation und Migration von Leukozyten; sechs Monate nach der Implantation waren ausgereifte Gefäßstrukturen in Situ zu beobachten. Die BioTiss Gewebematrix wird unter anderem für den Einsatz zur Verstärkung von Weichteilgewebe, bei Gewebedefekten oder zur Behandlung von Brüchen empfohlen.

Der deutsche Hersteller von BioTiss, für die Firma Renamedical, hat seit mehr als 20 Jahren Erfahrung mit der Produktion von biologischen Materialien. In 25 Ländern weltweit nutzen Chirurgiespezialisten die Biomaterialien dieses Herstellers. Bereits heute werden mehr als 200.000 Produkte jedes Jahr verwendet. Durch diese Marktexpansion haben sich die Forschungskosten effektiv amortisiert, so dass heute einer Ausweitung der Nutzung von biologischen Prothesen nichts mehr im Wege steht. Aus diesem Grunde können wir Ihnen BioTiss zu einem fairen Preis / Leistungsverhältnis anbieten.

Komplexe Reparatur der Bauchdecke

Nachhaltige Rekonstruktion

Die BioTiss-Gewebematrix besitzt eine ausgezeichnete natürliche biomechanische Festigkeit. Komplikationen einer Hernienreparatur werden durch die BioTiss Gewebematrix auf ein Minimum reduziert und zukünftige chirurgische Eingriffe im Abdomenbereich vereinfacht. Eine biologische Matrix bietet die beste Garantie für die Behandlungsmöglichkeit bei auftretenden Infektionen; bei remoduliertem und revaskularisiertem Gewebe können Antibiotika gut wirken.

Brustrekonstruktion nach einer Mastektomie

Durch die ästhetische Ergebnisoptimierung bei radikaler Resektion bietet BioTiss zusätzliches Gewebe zur Implantatsabdeckung und unterstützt die Beibehaltung der Implantatsposition. BioTiss kann das Implantat sozusagen „verschwinden lassen“ und vereinfacht die Definition der Brustumschlagfalte. Das Ergebnis ist eine natürlicher aussehende Brust. Die BioTiss-Gewebematrix kann die Tastbarkeit des Brustimplantats verringern, das Absinken oder Hervorstehen des Implantats verhindern und die Ausdünnung des Hautlappens und das Zurückziehen des großen Brustmuskels minimieren. Die BioTiss Gewebematrix kann sichtbare Falten, Wellen und unregelmäßige Konturen nahezu eliminieren. BioTiss unterstützt als „integrierter BH“ das Implantat und hilft dem Chirurgen, die Größe der Implantatstasche zu kontrollieren; außerdem wird die Definition einer neuen inferioren oder lateralen Brustfalte unterstützt.

Viele weiteren positiven Erfahrungen sind bei der Anwendung von azellulärer porciner Gewebematrix bei verschieden Indikationen im Bereich der Analfistel, HNO, Urologie / Gynäkologie (Beckenbodenersatz, Prolapschirurgie oder Inkontinenz) sowie in der Orthopädie und Sportmedizin bereits dokumentiert.

Klinische Indikationen

Viele verschiedene Indikationen und Einsatzmöglichkeiten sind heute bereits für den Einsatz einer azellulären Gewebematrix dokumentiert. Hier einige Beispiele:

Chirurgie

  • Inguinale Hernien
  • Ventrale Hernien, bei Onlay, Inlay, Sublay und IPOM Technik
  • Große Narbenbrüche
  • Parastomalhernien
  • Hiatushernien
  • Revisionen bei chronischen Netzinfekten
  • Thoraxwandrekonstruktion
  • Zwerchfellrekonstruktion
  • Fistula Repair für anale oder retrovaginale Fistelreparatur

HNO

  • Septorhinoplastik
  • Orbitaboden-Rekonstruktion
  • Verschluss von Nasenseptumperforation
  • Myringoplastik
  • Tympanoplastik
  • Nahtsicherung der Trachea
  • Defektauffüllung nach Parotidektomie
  • Schutz tiefer Strukturen nach radikaler Neck-Dissection
  • Verschluss des Höhleneingangs bei Stirnhöhlenobliteration
  • Dura Ersatz

Gynäkologie

  • Tension Free Urethral Sling (TVT/TOT)
  • Zystozele
  • Rektozele
  • Deszensuschirurgie bei Prolaps
  • Sakrokolpopexie
  • Beckenbodenkorrekturen wie auch Blasenhebungsverfahren

Urologie

  • Tension Free Urethral Sling (TVT/TOT)
  • Zystozele
  • Rektozele
  • Peyronie disease

Für weitere Multimediale Inhalte, wechseln Sie bitte in den Loginbereich.

Anmelden  Registrieren